Nächster Termin: RK-Abend 26.07.2019

 

 

 

Herzlich willkommen bei der Reservistenkameradschaft Ebsdorfergund

Im Verband der Reservisten der Deutschen Bundeswehr e.V.

 

Erfolgreiches Biwak 2019

 

Am (verlängertem) Wochenende vom 04.-07.07.2019 führte die Reservistenkameradschaft Ebsdorfergrund ihr diesjähriges Biwak im Raum Rabenau-Allerstshausen statt.

Auch in diesem Jahr gab es wieder viel vorzubereiten und zu planen im Vorfeld. Unser diesjähriger Schwerpunkt lag beim Feldlagerbau, Alarmposten, Sicherung, Fernmeldedienst, Karte Kompass, Geländemarsch, Waffenkunde und natürlich eine Auffrischung in Erster-Hilfe gefechtsmäßig.

Selbstverständlich waren auch unsere Förderer mit im Boot, da sie schon einmal einen Einblick bekommen sollten, wie sich ihre Ausbildung zum „gedienten“ gestalten könnte. Hierfür wurden ihnen zwei Ausbilder (HG d.R. C. Seipp und HFw d.R. M. Fiedler) zur Seite gestellt, die ihnen mit Rat und Tat zur Seite standen. Die Förderer errichteten ihren eigenen „Platz der Gruppe“ und mussten somit auch ihren Platz betreiben inklusive Beobachtungsposten mit Fernmeldemittel.

Am Donnerstag floss bereits das Vorkommando in den Verfügungsraum ein um den Gefechtsstand zu errichten. Auch erste Fernmeldeverbindungen wurden geschaffen und das Gelände wurde erkundet. Da Sicherheit im Vordergrund steht, wurde auch schon die sanitätsdienstliche Versorgung  aus eigenen Reihen vorbereitet und sichergestellt.

Nachdem die Teilnehmer des diesjährigen Biwaks eingetroffen waren, ging es auch schon direkt los. Material und Ausrüstung (Teile wurden gestellt durch die Kreisgeschäftsstelle Fritzlar) wurden aufgenommen und überprüft und danach STAN-mäßig verpackt. Jetzt noch schnell Koordinate für Platz der Gruppe sowie Tagesparole und es konnte losgehen. Eine Besonderheit erwartete jedoch alle Teilnehmer. Da es zurzeit unmöglich ist über die aktive Truppe EPA`s zu bekommen, haben sich die Jung vom Orga-Team was besonderes einfallen lassen. Sie nahmen eine Inhaltsliste eines aktuellen EPA der Bundeswehr und kauften den Inhalt separat ein. Dieses wurde zum Ebsdorfer-EPA zusammengepackt, eingeschweißt, und fertig war ihr EPA was jeder Teilnehmer bekam.

Nachdem die beiden Gruppen erfolgreich ihre Koordinaten für ihren „Platz der Gruppe“ gefunden hatten, ging es auch schon an das errichten des Feldlagers. Hierbei war natürlich die Erfahrung und Kreativität jedes einzelnen gefragt. Die Ergebnisse konnten sich sehen lassen. Alarmposten, Stellungen sowie Funkverbindung wurden hergestellt.

In den nächsten zwei Tagen wurden verschiedene Ausbildungsabschnitte durchlaufen. Während die Reservisten sich nochmal an Waffenkunde, Ladetätigkeiten und Anschlagsarten sowie Gefechtsmäßiges Verhalten geschult wurden, erwartete unsere Förderer ein etwas anderes Programm. Auch sie mussten ihren „Platz der Gruppe“ errichten inklusive Alarm-Beobachtungsosten. Sie  übten sie das Nato-Alphabet, Karte Kompass, Wegeskizzen, Geräusch- Tarnung und Verhalten im Gelände.

Zur Sanitätsausbildung wurden beide Gruppen zusammengeführt und übten das Versorgen von Verwundeten im Felde. Schienen mit Zeltbahn, Bodycheck, Versorgung von Pfählungsverletzungen und Blutstillung mit Israeli-Bandage waren Thema.

Nach drei heißen und anstrengenden Tagen war das Biwak auch schon wieder vorbei. Körperlich an die Grenzen gebracht und leicht lädiert aber glücklich waren alle Teilnehmer. Das Material wurde nachbereitet und überprüft und auch die noch restliche Tarnschminke konnten endlich entfernt werden.

Zum Schluss gab es natürlich noch ein Abschlussantreten um das Biwak offiziell für beendet zu erklären. Bei einem gemütlichen Biwakgrillen mit allen Mitgliedern sowie Familienangehörigen und einem wohlverdientem kühlem Bier wurden noch viele Gespräche geführt.

Als Höhepunkt des Abschlusses, hatten die Kameraden der RK Ebsdorfergrund noch etwas für die Kameraden vorbereitet, die uns für die nächsten vier Monate in den Auslandseinsatz verlassen werden. Wir wünschten ihnen viel Glück und das wieder gesund und munter nach Hause kommen mögen.

Insgesamt kann man sagen, es war auch dieses Jahr wieder ein erfolgreichen und lehrreiches Biwak.

Weitere interessante Bilder sind in unserer Bildergalerie zu finden.

 

Hier geht es zu den vergangenen Berichten

 

Wir wünschen viel Spaß beim anschauen.